Home  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: ©Pixabay

Preisträgerin des ARD-Musikwettbewerbs singt in der Stadtkirche

- 20.11.2018 - 

Mit der Doppelaufführung der „Messa da Requiem“ von Guiseppe Verdi am 24. und 25. November steht nicht nur ein prominentes oratorisches Großwerk auf dem Programm, mit ihm auch ein außerordentlich prominentes Solistenquartett:

Quelle: ©Adrienne Meister

Beim ARD Musikwettbewerb 2018 hervorgegangen erhielt Natalya Boeva  (Mezzosopran) den1. Preis. Damit nicht genug: sie erhielt auch den Sonderpreis für die beste Aufführung der Auftragskomposition und wurde für ihre stilistische Vielfalt und Ausdrucksstärke von der international besetzten Jury mit Anerkennung und großem Lob bedacht.

Den Part der von Verdi geforderten Sopranistin übernimmt die amerikanische Mardi Byers. Im Jahr 2011 wurde sie für den berühmtesten Theaterpreis Russlands, „The Golden Mask“  nominiert.

Den Part des Tenor übernimmt Heiko Börner für den kurzfristig erkrankten Julian Küper.

Der Bass Luiz Molz ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe – u. a. 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Junge SolistenVon 1999–2001 war er am Theater Freiburg engagiert, seit 2001 ist er Mitglied im Karlsruher Ensemble.

Karten für das Konzert sind über reservix, die Chormitglieder des Oratorienchores Pforzheim und an der Abendkasse erhältlich.